Verrückte Sportarten: Extrembügeln & Timbersports

Verrückte Sportarten: Extrembügeln & Timbersports

Heute geben sich viele Menschen nicht unbedingt mit „normalen“ Sportarten zufrieden. Im Vordergrund steht nicht ausschließlich das Ziel, körperlich fit zu sein, sondern das ganze Prozedere soll auch noch jede Menge Spaß machen und nach Möglichkeit für den Adrenalinkick schlechthin sorgen. Sogenannte Funsportler treiben Sachen, die obskur, extrem und verrückt sind. In den letzten Jahren hat sich ein regelrechter Boom entwickelt – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

In einigen Ländern wie Großbritannien frönen Adrenalin-Junkies zum Beispiel der hohen Kunst des Extrembügelns. Eigentlich eher lästige Pflicht, ist Bügeln im englischen Leiceister ein Heidenspaß, der unter Wasser oder in luftigen Höhen stattfindet.

Seinen Ursprung fand das Extrembügeln beim Bergsteigen, als Phillip Shaw auf den genialen Einfall kam, Bügelbrett- und Eisen auszupacken und sein verknittertes Hemd in freier Natur zu glätten. Auch in Deutschland ersinnt man immer neue, aufregende Locations, um Kleidung fachmännisch in Form zu bringen. Bewaffnet mit Bügelbrett und Bügeleisen sieht man Menschen an Straßenkreuzungen, auf Klippen oder am Meeresgrund, die mit aller Inbrunst bügeln, was das Zeug hält. Inzwischen gibt es verschiedenen Styles, womit der Extrembügler sein Können unter Beweis stellen kann. Kreativität, benötigte Zeit und nicht zuletzt das Aussehen des gebügelten Kleidungsstücks fließen bei Wettbewerben in die Bewertung ein.

Auch Holzfällen oder Timersports ist mittlerweile eine Sportart mit Funcharakter. In den USA kommen Tausende Schaulustige, wenn Männer und auch einige Frauen Axt und Säge schwingen. Auch bei dieser Sportart gibt es inzwischen reichlich Disziplinen und jede Menge Regeln. Zum Beispiel schlägt man eine Kerbe in einen Holzklotz bis dieser in zwei Teile zerfällt, die Motorsäge kommt zum Einsatz, um in Null Komma Nix saubere Holzscheiben abzusägen. Eine noch größere Herausforderung ist es, den Stamm mithilfe eines als Kerbe geschlagenen Trittbretts zu köpfen. Das Holz, das bei diesen Wettkämpfen in Form von Blöcken, Spänen und dergleichen verteilt wird, nutzt man später als Brennholz; in Deutschland werden aus dem meistens verwendeten Pappelholz zum Beispiel Zahnstocher hergestellt.

Bildquelle: boviate | Flickr CC BY-SA 2.0

GD Star Rating
loading...
Verrückte Sportarten: Extrembügeln & Timbersports, 4.0 out of 5 based on 1 rating

2 Antworten : Verrückte Sportarten: Extrembügeln & Timbersports”

  1. Verrückte Welt!

    GD Star Rating
    loading...
  2. JensVanGaerd sagt:

    Timbersports sind Klasse. In Hamburg gab es diesen Sommer zwei Veranstaltungen bei denen Leihen mal auf Zeit ihr Können unter Beweis stellen konnten. Da merkt man erstmal wie körperlich schwer dieser Sport ist :D

    GD Star Rating
    loading...

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>